Presseberichte 2013

Hier finden Sie Pressemitteilungen der Ifa-gGmbH. 

Ziel der Untersuchung war es, ein Programm zur Schmerzvorbeugung und Gesundheitsförderung im Grundschulalter auf seine Wirksamkeit zu überprüfen. Insgesamt konnten 135 Kinder, die am Programm „fit und stark plus“ teilnahmen, sowie 280 Kinder in der Kontrollgruppe zu drei Messzeitpunkten der Untersuchung, beim Schuljahresbeginn, am Schuljahresende und drei Monate nach Schuljahresende, befragt werden. Untersucht wurden die Wirkungen des Programms auf das Auftreten von Schmerzen und die Inanspruchnahme medizinischer Leistungen, wie Arztbesuche und Medikamenteneinnahme, aufgrund von Schmerzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen wurden ebenso Faktoren wie gesunder Lebensstil, Bewegung, Entspannung, Schlaf und Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit untersucht. Weitere Aspekte wie Handlungskompetenz, gesundheitsbezogene Lebensqualität, Selbstwirksamkeitserwartung, Selbstwert, Klassenklima, Lernsituation sowie Stärken und Schwächen der Kinder wurden ebenfalls in die Untersuchung mit einbezogen.

Das Programm „fit und stark plus“ setzt sich für einen glücklichen Schulalltag ein! Die Kinder erleben, wie viel Spaß es macht, für das eigene Wohlbefinden zu sorgen! Über 1000 Schülerinnen und Schüler sind bereits mit dabei. Allein in Lübeck beteiligen sich 15 Schulen.

Was heißt es eigentlich, sich wohl zu fühlen und ausgeglichen zu sein? Was heißt gesundes Aufwachsen, was gehört zum Glücklichsein dazu? Ist dieses Gefühl denn nicht ganz individuell? Kinder fühlen sich wohl, wenn sie in der Gemeinschaft aufgehoben sind und dort Wertschätzung erfahren. Sie sind verständlicher weise glücklicher, wenn sie keine Schmerzen haben und sich gesund und stark fühlen. Hierfür eine Verantwortung zu haben und Einfluss nehmen zu können auf das Wohlbefinden, dafür eröffnet das Programm „fit und stark plus“ neue Wege.

Gesundheitspräventionsprogramm setzt dank Förderung durch die AOK NordWest und der Possehl-Stiftung Maßstäbe in Schleswig-Holstein.

„Ich weiß, was mir schmeckt und ist weiß auch was gesund ist!“, behauptet der kleine Max. Er und seine 14 Klassenkameraden nehmen am vierjährigen Programm „fitundstarkplus“ an Grundschulen teil. Über 200 Klassen beteiligen sich landesweit mit mehr als 3000 Schülerinnen und Schüler.